Du hast dich also für ein Work and Travel in Australien entschieden – Herzlichen Glückwunsch! Wir nehmen das mal an, weil du sonst anscheinend nicht hier wärst. (Wenn das nicht der Fall ist, sondern du noch Zweifel hast, lege ich dir diesen Beitrag ans Herz: 10 Gründe, warum du unbedingt ein Work and Travel in Australien machen solltest!)

Eine unvergessliche Zeit liegt vor dir! Du wirst so viel Neues entdecken, erleben und lernen. Aber bevor du diese Reise antreten kannst, müssen natürlich gewisse Vorbereitungen getroffen werden.

Du könntest natürlich einfach eine Work&Travel-Organisation bezahlen, dass sie diese Aufgaben für dich übernimmt… Also, könntest du. Theoretisch. Weil es diese  Organisationen gibt. Aber wir geben dir hiermit unseren ersten Rat: Tu. Es. Nicht. Organisiere dir dein Work and Travel in Australien selbst, denn es ist schon der erste Teil deiner Reise! Und es gibt so viele gute Gründe dafür, die Organisation deiner Reise komplett selbst  in die Hand zu nehmen!

…oder sich gegenseitig an die Hand zu nehmen… 😉

Gründe, um ein Work and Travel in Australien selbst zu organisieren

1. Du kannst so eine Menge Geld sparen.

Wenn das nicht schonmal ein Top-Grund ist, oder? Jeder Reisende spart gerne, wo er kann, denn: jeder Cent, den du einsparst, lässt dich länger reisen! Oder, wenn deine Zeit von vorne herein begrenzt ist, dich deine Reise besser auskosten lassen!

Es gibt da bestimmt ganz verschiedene Angebote, aber im Grunde bezahlst du eine Organisation dafür, dass sie dir eine Flug bucht (kannst du ohnehin meist günstiger alleine finden, hier unsere Tipps dazu), dir Dinge wie die Steuernummer organisiert und anscheinend bei der Jobsuche hilft. Adri’s Bruder hat sein Work and Travel mit einer Organisation gemacht und hatte trotzdem Schwierigkeiten, einen Job zu finden. Deswegen vertraue ich diesem Aspekt irgendwie nicht so ganz.

Fakt ist aber: all das kannst du gut alleine machen und dir das Geld sparen! Und sogar noch einiges gewinnen. Nämlich, Punkt zwei:

2. Du lernst Dinge für’s Leben.

Genau. Die Organisation enthält dir so viele coole und wichtige Erfahrungen vor, wenn sie dir diese Arbeit wegnimmt! Eine solche Reise zu starten, in einem fremden Land ein Konto zu eröffnen, dich selbst zu organisieren, auf Jobsuche gehen… All diese Dinge werden dich zu einem reiferen und selbstständigeren Menschen machen, der sein Leben selbst in die Hand nimmt und auf eigenen Füßen steht!

Da viele das Work & Travel direkt nach der Schule machen, ist es oft ich das erste Mal, dass man so lange von zuhause weg ist, das erste Mal, dass man alleine wohnt und für alles verantwortlich ist… Und das ist eine super Erfahrung und trägt extrem zu deiner Entwicklung zu einem selbstständige(re)n Menschen bei! 🙂

Außerdem ist das Gefühl viel besser, wenn du hinterher auf alles zurückblicken kannst, und sagen: das habe ich alles ganz alleine geschafft!

3. Du verlässt deine Komfort-Zone

Wie schon in Punkt 2. erwähnt: du wirst auf dieser Reise Dinge tun, die du vorher vermutlich noch nie tun musstest. Und das auch noch in einem fremden Land und in einer fremden Sprache – ganz alleine.

Mehr als einmal wirst du deine Komfortzone verlassen müssen, wenn du dich zum Beispiel auf Englisch mit irgendwelchen Bankangestellten herumschlagen oder deiner Steuernummer hinterherrennen musst. 😀 Du wirst an Hindernisse stoßen, aber du wirst sie überwinden. Du wirst dich Herausforderungen stellen müssen, aber gerade an diesen kannst du wachsen!

Ich erwähne es ständig auf diesem Blog haha, aber es ist einfach so wahr: Great things never came from comfort zones. Manchmal muss man einfach über seinen eigenen Schatten springen, um Neues zu erreichen und sich weiterzuentwickeln! Und im Nachhinein ist es immer toll zu sehen, was man erreicht und wo man sich überwunden hat. 🙂

4. Es macht mehr Spaß

Und natürlich auch ein wichtiger Punkt: Spaß! Vorfreude ist die beste Freude, und seine erste Weltreise selbst zu planen ist einfach schon ein Teil der ganzen Reise!

Es ist zu schön, diese Aufregung und Vorfreude auszukosten, als dass man sie irgendjemandem abgeben will, glaub uns. Ständig haben wir vor der Reise nach Dingen gesucht, die wir erledigen können, die mit der Reise zu tun haben. Flüge suchen und buchen, Visa beantragen, Packlisten schreiben… Es ist so cool!

Checkliste: Work and Travel selbst organisieren

Entscheidung gefällt, okay – Aber was muss ich jetzt eigentlich machen?

Gute Frage, denn es gibt einiges zu tun. Yay! Damit du nichts vergisst und nicht den Überblick verlierst, habe ich dir hier eine Checkliste zusammengestellt. Sie beinhaltet alle Dinge, die du vor und während deiner Reise erledigen musst. Zu allen Punkten werden auch noch ausführliche Blogposts kommen, die dir ganz genau erklären, was zu diesem Punkt zu tun ist!

Hier kannst du die Checkliste herunterladen und Ausdrucken!

   

Vorbereitungen zuhause

So früh wie möglich:

6-4 Wochen vor Abreise:

Spätestens 2 Wochen vor Abreise:

Los geeeeeht’s!

Erste Schritte in Australien

  • australische Simkarte kaufen
  • Steuernummer (Tax File Number = TFN) beantragen
  • australisches Bankkonto eröffnen
  • CV’s schreiben und ausdrucken (wenn du super vorbereitet bist, kannst du das auch schon in Deutschland machen :D)
  • Job suchen (& finden!)
  • evt: ein Auto kaufen

Falls du dich übrigens noch eher mit persönlichen Fragen beschäftigst, zum Beispiel der Wahl des Reisepartners – oder ob du ganz alleine losziehst – oder was du von der Reise überhaupt willst, kannst du gerne mal bei  diesen Beiträgen vorbeischauen:

Noch Fragen? 

Hau sie in die Kommentare oder schreib mir eine Mail! Ansonsten: Viel Spaß beim planen, vorbereiten und träumen!


Unser Work and Travel auf YouTube:

Share: